KONTAKT

Power-to-X

CONFERENCE POWER-TO-X BELEUCHTET VIELVERSPRECHENDE TECHNOLOGIEN DER ZUKUNFT

The smarter E Europe, Europas größte energiewirtschaftliche Plattform, und die Verbände Eurogas und Hydrogen Europe setzen sich gemeinsam für ein CO2-freies Europa und eine Zukunft mit erneuerbaren Energien ein. The smarter E Europe umfasst vier Messen und Konferenzen, einschließlich der ees Europe, der größten Messe und Konferenz für Batterien und Energiespeichersysteme in Europa.

Power-to-X-Technologien gewinnen immer mehr an Bedeutung und sind für die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien unerlässlich. Die zukünftige Rolle dieser Technologien, und wie Wasserstoff gemeinsam mit Solar- und Windenergie den Weg zu einer gelungenen Sektorkopplung ebnen kann – all das erfahren Sie auf der Conference „Power-to-X“ am 16. Mai 2019 in München.

Jetzt anmelden

 

Power-to-X Konferenz Kompakt

Datum

16. Mai 2019

Veranstaltungsort

ICM - Internationales Congress Center München, Raum 3

Sprache

Englisch

Teilnehmer

120+ erwartet

Referenten

15+

Eintrittspreis

450 € (Mitglieder von Hydrogen Europe und Eurogas erhalten einen Rabatt von 25 %)

Zielgruppe

Energieversorgungsunternehmen | Kraftwerksbetreiber | Netzbetreiber | Hersteller und Zulieferer von Anlagen und Komponenten für Power-To-X-Anlagen | Investoren | Politiker

Kooperation zwischen The smarter E Europe, Eurogas und Hydrogen Europe

The smarter E Europe, die größte energiewirtschaftliche Plattform Europas, hat mit den Verbänden Eurogas und Hydrogen Europe eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Diese hat das Ziel, gemeinsam ein dekarbonisiertes Europa zu unterstützen und an einer Zukunft mit erneuerbaren Energien zu arbeiten. Welche Rolle dabei in Zukunft das Thema Power-To-X haben wird und wie Wasserstoff – gemeinsam mit Solar- und Windenergie – den Weg zu einer gelungenen Sektorenkopplung ebnen kann – all das erfahren die Besucher im Rahmen von The smarter E Europe und ihren Einzelmessen, die 2019 vom 15. bis 17. Mai in München stattfinden.

Zur Pressemitteilung

 

Schwerpunkte der Konferenz

  • Umwandlung erneuerbarer Energien in Wasserstoff zur Energiespeicherung und Netzstabilität
  • Stand der Power-to-Gas-Technologie und Einsatz von Wasserstoff in anderen Sektoren
  • Wasserstoffspeicherung und -verteilung
  • Power-to-Gas als Baustein der Sektorkopplung
  • Energie- und industriepolitische Aspekte - aktueller Stand in Deutschland und anderen EU-Ländern
  • Brennstoffzellen in der Kraft-Wärme-Kopplung und Strom für Industrie, Handel, Haushalt und kleine Anwendungen
  • Neueste Entwicklungen – Antrieb von Straßen- und Sonderfahrzeugen


Sie möchten einen Vortrag halten? Bitte kontaktieren Sie Bernd Porzelius.

Messehighlight: GEMEINSCHAFTSSTAND ZUM THEMA WASSERSTOFF, BRENNSTOFFZELLEN UND POWER-TO-GAS

Besonderes Angebot für Mitglieder von Eurogas und Hydrogen Europe: Präsentieren Sie Ihre Lösungen für die Bereiche Wasserstoffinfrastruktur, Power-to-Gas und Brennstoffzellen am Gemeinschaftsstand in Halle C2, um 50.000 Besucher der The smarter E Europe in München zu erreichen. Weitere Informationen

Nutzung von Überschussstrom aus erneuerbaren Energien für Power-to-Gas im Fokus

Erneuerbare, synthetische Energieträger gelten neben der direkten Nutzung erneuerbaren Stroms und seiner kurzfristigen Speicherung in Batterien als eine der wichtigsten Säulen einer integrierten Energiewende. Solche Energieträger ermöglichen eine saisonale Speicherung des Überschussstroms aus Wind- und Solarenergie, um diesen Strom sektorübergreifend zu nutzen – sei es für die Wärmeversorgung, den Verkehr oder die Industrie. Die Schlüsseltechnologie hierfür heißt Power-to-Gas. Hierbei wird Strom verwendet, um Wasser mittels Elektrolyse in Wasserstoff und Sauerstoff zu zerlegen. Der gasförmige Wasserstoff kann in weiteren Syntheseschritten in den gasförmigen Energieträger Methan oder zu flüssigen Brenn- und Kraftstoffen verwandelt oder rückverstromt werden. Wie genau die Power-to-X-Technologien zur Energiewende beitragen können, wird derzeit heiß diskutiert. Weitere Informationen

Strategic Partners