KONTAKT

Mittwoch, 15. Mai 2019

Zeit

16:00 - 17:30

Ort

ICM München,

Raum

Saal 13A

Zum Kalender hinzufügen

Sector Coupling: The Impact of Electrified Mobility on Stationary Storage

16:00
16:05

Welcome and Introduction

  • Kai-Philipp Kairies
    Director Technical Consulting, ISEA - Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe, RWTH Aachen, Deutschland

16:05
16:20

Gearing Up for Power on Wheels - Challenges and Opportunities from E-Mobility for Stationary Storage

16:20
16:35

V2G - Pathway to a Decentralized and Renewable World

16:35
16:50

A Techno-Economic Analysis of Vehicle-to-Building: Battery Degradation and Efficiency Analysis in the Context of Coordinated Electric Vehicle Charging

  • Stefan Englberger
    Institute of Electrical Energy Storage Technology, TUM - Technische Universität München, Deutschland

16:50
17:05

Storage-assisted High Power Charging in Week Grids

  • Karl Knezar
    Head of Sales Charging Infrastructure, ads-tec GmbH, Deutschland

17:05
17:30

Panel Discussion

Referenten

 Kai-Philipp Kairies
Kai-Philipp Kairies
Director Technical Consulting, ISEA - Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe, RWTH Aachen, Deutschland
 Florian Mayr
Florian Mayr
Partner, Apricum - The Cleantech Advisory, Deutschland
Dr. Michael Schreiber
Dr. Michael Schreiber
Product Manager, The Mobility House GmbH, Deutschland
 Stefan Englberger
Stefan Englberger
Institute of Electrical Energy Storage Technology, TUM - Technische Universität München, Deutschland
 Karl Knezar
Karl Knezar
Head of Sales Charging Infrastructure, ads-tec GmbH, Deutschland

Zusammenfassung

Die Elektromobilität - sowohl im Individualverkehr als auch im öffentlichen Personenverkehr - steuert auf einen Boom zu. Zunehmende Elektromobilität stellt aber nicht nur die Automobilindustrie vor neue Aufgaben. Mit der wachsenden Elektrifizierung des Transport Sektors kommt es auch zu einer zunehmenden Verknüpfung mit dem Strommarkt. Dies bringt sowohl neue Chancen mit sich, als auch große Herausforderungen.Welche Anwendungen und Geschäftsmodelle eignen sich für mobile Lösungen? Und stehen diese in Konkurrenz zur stationären Speicherung? Welche Konsequenzen ergeben sich aus der BESS supply chain? Entstehen daraus neue Anwendungsmodelle für stationäre Speicherung? Wie sollte der stationäre Sektor auf den Anstieg mobiler Systeme reagieren? In dieser Session analysieren Branchenexperten den Einfluss der Elektromobilität auf das Energiesystem und auf stationäre Speicherung und schlagen Möglichkeiten einer sinnvollen Umsetzung vor.